Willkommen bei der AWG

Die AWG Abfallwirtschaftsgesellschaft mbH Wuppertal ist das kommunale Entsorgungs­unter­nehmen in und für Wuppertal mit den Gesellschaftern Wuppertaler Stadtwerke GmbH, Stadtwerke Remscheid GmbH, Stadtwerke Velbert GmbH sowie den Städten Wuppertal und Remscheid.
 
Wuppertaler Stadtwerke GmbHRemscheider Stadtwerke GmbHStadtwerke Velberet GmbHStadt WuppertalStadt Remscheid

 

Letzte aktuelle Meldung

Hauptsache nicht aufs Pflaster: Ein Passant nutzt am Döppersberg die Wuppertaler Gum-Wall, um sein Kaugummi zu entsorgen. Foto: AWG

Hauptsache nicht aufs Pflaster: Ein Passant nutzt am Döppersberg die Wuppertaler Gum-Wall, um sein Kaugummi zu entsorgen. Foto: AWG

12.07.2019: Gegen Kaugummis auf dem Pflaster: AWG und ESW stellen Wuppertaler Gum-Wall vor

Kaugummis auf dem Pflaster sind ein echtes Dauerärgernis - auch in Wuppertal. Am Döppersberg, ein von täglich mehreren 10.000 Pendlern frequentierter zentraler Platz in der Bergischen Metropole entfernt der Eigenbetrieb Straßenreinigung (ESW) pro Schicht an die 100 festgepappte Kaugummis -€“ jeden Tag.

Mit so genannten Gum-Walls wollen die Wuppertaler Straßenreiniger der ESW im Schulterschluss mit den städtischen Müllentsorgern der AWG die Sinne für das  Kaugummi-Problem schärfen. Selbst nach dem mühsamen Entfernen der Kaugummis bleiben hässliche Flecken auf dem Pflaster zurück – und das auf nahezu allen Plätzen der Stadt.

Die Wuppertaler Gum-Wall ist eine DIN A3 große Tafel, die über einem städtischen Papierkorb montiert ist. Auf die Tafel lässt sich eine frei gestaltbare Folie kleben. Für den Start der Kaugummi-Kampagne am Wuppertaler Döppersberg wählten ESW und AWG den griffigen Slogan: "Kleben Sie uns einen". Mit einem Pfeil nach unten in Richtung Abfalleimer weist die Gum-Wall-Folie den Königsweg der Entsorgung: Kaugummis gehören in den Abfalleimer.

Mit einem Mini-Basketball-Parcour machten ESW und AWG auf die Kaugummi-Aktion auf dem Döppersberg aufmerksam - mit Erfolg.
Um für diese simple Verhaltensweise kontinuierlich zu werben, planen AWG und ESW noch in diesem Jahr an viel besuchten Plätzen in Wuppertal Gum-Walls zu montieren. Sinnvolle Stellen für eine Gum-Wall gibt es genug in der Stadt.

Beim Kaugummi-Aufgalopp am Wuppertaler Döppersberg kam die mobile Wuppertaler Gum-Wall zum Einsatz. Mit Gratis-Kaugummis und einen Mini-Basketball-Parcour machten ESW und AWG Passanten auf die Aktion aufmerksam. Unter anderem testeten Schülerinnen und Schülern des nahe gelegenen Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasiums die Wuppertaler Gum-Wall.

Auch Vertreter der IG 1, der IG Friedrich-Ebert-Straße aus Elberfeld und Vertreter der ISG Barmen zeigten großes Interesse an der Gum-Wall. Diese wollen ESW und AWG zukünftig nicht nur Schulen sondern auch Einzelhändlern je nach Bedarf zur Verfügung stellen. Übrigens warf die überwiegende Zahl der Teilnehmer an der ersten Wuppertaler Gum-Wall-Aktion ihren Kaugummi doch lieber in den Mülleimer.


E-Mail an: Andreas Spiegelhauer

Alle Meldungen können Sie  von hier  abrufen.

Stand: 18.07.2019