Abfallkalender

Sperrmüllabfuhr

ZU SCHADE FÜR DEN SPERRMÜLL

Bevor Sie Ihre Möbel, Elektrogeräte oder Teppiche als Sperrmüll entsorgen, suchen Sie hierfür - falls noch brauchbar - nach neuen Nutzern:

  • Bergische Tausch- und Verschenkbörse der Städte Remscheid, Solingen und Wuppertal
  • per Anzeige, z.T. sogar kostenlos in der Tageszeitung und Anzeigenblättern
  • auf dem Flohmarkt
  • in Secondhand-Läden
  • bei karitativen Einrichtungen, die alte Möbel kostenlos oder gegen geringe Gebühr abholen, aufarbeiten und preisgünstig weiterverkaufen. (siehe Das Brockenhaus)

Die TOYS COMPANY Wuppertal sammelt gebrauchtes Spielzeug, reinigt, repariert es und verschenkt es an finanzschwache Familien und gemeinnützige Einrichtungen. Diese sinnvolle und wichtige Arbeit wird die AWG Abfallwirtschaftsgesellschaft mbH Wuppertal unterstützen. Auf allen AWG-Recyclinghöfen sind entsprechende Sammelboxen für gebrauchtes Spielzeug aufstellt.

Der gemeinnützige Verein Pfotentisch e.V. sammelt Tierzubehör wie Katzenbäume, Käfige oder ähnliches und unterstützt mit einer solchen Spende bedürftige Tierhalter.

ADRESSEN

Einrichtungen, die Möbel abholen:

Diakonie Wuppertal - Sozialkaufhaus VielWert
Fuchsstr. 31
42285 Wuppertal
Tel. 31 82 99, geöffnet Mo.-Mi. 8:00-16:30 Uhr, Do Fr. 10:00-18:00 Uhr
Internet: www.diakonie-wuppertal.de

Möbel-Dienst Wichernhaus gGmbH
Hesselnberg 97
42287 Wuppertal
Tel. 9806-320 oder 9806-352
geöffnet Mo.-Fr. 8:00-16:30 Uhr
Internet: www.wichernhaus-wtal.de
E-Mail: u.sonnenschein@wichernhaus-wtal.de

AHK - Wuppertaler Tafel e.V.
Kaufhaus der kleinen Preise
Kleiner Werth 50
42275 Wuppertal
Tel. 264487012, geöffnet Mo.-Fr. 9:00-17:30 Uhr, Sa 9:00-13:00 Uhr

Die Anschrift für die Spielzeugsammlung ist:

TOYS COMPANY Wuppertal
DEKRA Akademie GmbH
Uellendahler Straße 70
42107 Wuppertal
Telefon: 0202 97492-50/51
Telefax: 0202 97492-52
Internet: www.toyscompany-wtal.de

SPERRMÜLL-ABHOLSERVICE

Sollten die genannten Möglichkeiten für Sie nicht in Frage kommen, bieten wir Ihnen unseren Sperrmüll-Service viermal im Jahr an. Die Termine können Sie aus dem Abfuhrkalender entnehmen. Für die Straßen, in denen die Sperrmüllabfuhr durch ein Kleinfahrzeug erfolgt, werden Sperrmüll-Termine telefonisch vergeben unter Telefon 4042-452 oder 4042-453.

Zu den Terminen müssen die Sperrmüllartikel (ausrangierte Möbel, Teppiche, Waschmaschinen etc.) morgens um 7.00 Uhr zur Abholung am Straßenrand bereit stehen. Dabei ist darauf zu achten, dass der Fahrzeug- und Fußgängerverkehr nicht behindert oder gefährdet wird.

Da Elektrogeräte gesondert abgeholt werden, kann es passieren, dass sie nicht gleichzeitig mit dem restlichen Sperrmüll abgefahren werden. Daher ist es sinnvoll, die Elektrogeräte etwas getrennt vom übrigen Sperrmüll zu stellen.

Wenn Sie größere Abfälle haben und nicht bis zu Ihrem nächsten Sperrmülltermin warten wollen, können Sie für diese Gegenstände auch die amtlichen grauen Abfallsäcke kaufen und diese jederzeit bei der Abfuhr des Restmülls bereitstellen. Damit verhindern Sie auch, dass bei der Sperrmüllabfuhr die blauen Säcke zerrissen und Ihr Umfeld verschmutzt wird.

WAS GEHÖRT ZUM SPERRMÜLL?

Zum Sperrmüll gehören nur Gegenstände, die man bei einem Umzug mitnehmen würde. Bauliche Bestandteile von Wohnungen, wie z.B. Waschbecken, Toilettentöpfe, Türen oder Dämmstoffe werden nicht mitgenommen.

Metallschrott, Heizkörper, Autoteile (keine Reifen) und größere Metallteile können an den Recyclinghöfen entsorgt werden.

Achtung: Farben und Lacke gehören nicht in den Sperrmüll, sondern müssen zum Schadstoffmobil gebracht werden! Dispersionsfarben können an den Recyclinghöfen abgegeben werden. Zu recycelnde Abfälle, wie z.B. große Kartons, gehören in die dafür vorgesehenen Behälter (z.B. Depot-Container).

Haushaltsauflösungen und Entrümpelungen führt die AWG nicht durch. Gewerbeunternehmen, Freiberufler, Vereine oder sonstige Einrichtungen nebst Gartensiedlungen sind von der Sperrmüllabfuhr ausgeschlossen.

Wenn Sie z.B. eine Wohnungsauflösung durchführen oder Abfälle haben, die kein Sperrmüll sind, können Sie unseren kostenpflichtigen Containerdienst in Anspruch nehmen.

Für besonders eilige Fälle hat die AWG die ideale Lösung parat: Den Sperrmüll-Schnell-Service

Alle Sperrmüllgegenstände müssen von Hand zu verladen sein. Die Gegenstände sollten handlich verpackt bzw. zusammengebunden werden. Das erleichtert den Müllwerkern die Arbeit und hilft, Verunreinigungen zu vermeiden.

Sollten Sie noch Fragen zur Sperrmüllabfuhr haben, wenden Sie sich bitte an uns (s. "Kontakt").

Stand: 23.11.2017